Samstag, 5. Februar 2011

Mein erster Blogaward!


Gestern habe ich von von Anka meinen ersten Blogaward, den Versatile Blogaward, verliehen bekommmen. Das kam unerwartet, auch wenn ich doch einige treue Leser meines Blogs habe. Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut und bedanke mich recht herzlich.

Für die Verleihung gibt es einige Regeln:
  • Danke der Person, die dir den Award gegeben hat und verlinke sie in deinem Post.
  • Erzähle uns 7 Dinge über dich.
  • Gib den Award an 15 kürzlich entdeckte, neue Blogger. Kontaktiere diese Blogger und lass sie wissen, dass sie den Award bekommen haben.
So, nun muss ich also was über mich erzählen, was ich gar nicht so gern mache. Aber dann mal los:
  1. Als Ex-Bibliothekarin möchte ich gern irgendwann ein Bildband über Bibliotheken (mit bestimmter inhaltlicher Ausrichtung, die hier nicht verraten wird) realisieren.
  2. Ich verändere mich beruflich gerade ohne es selbst forciert zu haben.
  3. Ich habe zwei halbwüchsige Söhne.
  4. Ich liebe asiatisches Essen.
  5. Ich war mal Punk.
  6. Meine zweite Katze muss demnächst kastriert werden.
  7. Eine meiner Lieblinsserien wird im Mai eingestellt (jetzt dürft ihr raten, um welche es sich handelt...).
Und nun kommt vielleicht das Schwierigste. Denn ich entdecke nicht andauernd neue Blogs. Die, die ich gern lesen, lese ich schon eine ganze Weile und es sind auch keine 15 Blogs. Aber ich werde hier alle aufzählen, die ich gern besuche und die ich gern weiterempfehlen möchte:
  1. Liisas Litblog - Liisa bloggt wie ich mit Herz und Verstand über Bücher, wobei sie eine Vorliebe für Krimis hat, aber auch wirklich anspruchsvolle Romane bespricht.
  2. Philipp von Literaturkosmos beeindruckt mich immer wieder. Der Abiturient rezensiert alle möglichen Arten von Büchern, sein besonderes Interesse gilt den Naturwissenschaften und dessen Zwiespältigkeit zum Glauben.
  3. Sammelhamster hingegen bloggt auf ungewöhnliche Weise über ihre kulinarischen Experimente - ohne detaillierte Rezepte, einfach, aber immer anregend und ab und zu kann man ihre wunderschöne Katze in Aktion bewundern.
  4. Immer wieder Anregungen für asiatische und arabische Küche bekomme ich bei Chili und Ciabatta. Es gibt keinen Blogger, von dem ich mehr Rezepte kopiert habe als von Petra.
  5. Huettenhilfe war mein erster Kochblog, den ich beobachte. Leider sind die Fremdkochen-Blogevents nicht mehr aktiv, bei denen ich gern mitgemacht habe und sogar ein schönes Kochbuch zum Thema Bärlauch mitgestalten konnte.
  6. Da ich mich seit einiger Zeit auch intensiv mit dem Thema eBooks beschäftige, beziehe ich auch regelmäßig die Feeds von lesen.net-Blog. Hier findet man alles rund um die Entwicklung des Marktes der eReader und eBook. Sehr empfehlenswert!
  7. Ein etwas ungewöhnlicher Bücherblog ist Biblionomicon. Hier wird abseits des Mainstreams über Klassiker der Weltliteratur und Perlen der Literaturgeschichte gebloggt. Sehr anspruchsvoll und nichts für Accord-Leser.
  8. Lettra wiederum wird von vielen verschiedenen Rezensenten bestückt und das Portal zeichnet sich durch eine Mischung aus schriftlichen Rezensionen, Videorezensionen und den beliebten Buchnachrichten aus. Besonders schätze ich die Videorezensionen von Christian Koch von der Hammet-Krimibuchhandlung in Berlin.
  9. Last but not least emfpehle ich den Dawanda-Blog, der rund um die Mitglieder von Dawanda und die deutsche Underground-Modeszene berichtet.
Nun wünsche ich allen viel Spass beim Entdecken.

Bis zur nächsten Rezension!

Kommentare:

  1. Ja vielen Dank!
    Ein Award für mich ;-)
    Das freut mich.

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich sehr, dass du bei mir nachkochenswerte Rezepte gefunden hast! Bitte nicht böse sein,dass ich den Award nicht weitergebe - bei den Foodbloggern hat in der letzten Zeit schon fast eine Award-Flut die Runde gemacht.

    Liebe Grüße
    Petra (Chili und Ciabatta)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den weitergereichten Award!!
    BTW, auch in meiner Pipeline liegt der Plan zu einem Buch zum Thema 'Bibliotheksgeschichte und -geschichten'. Vielleicht sollten wir uns einmal unterhalten...

    Viele Grüße,
    Harald

    AntwortenLöschen