Sonntag, 22. Juli 2012

Alex Capus: Léon und Louise



320 S., Hanser, 19,90 €, ISBN 978-3446236-301

Hier erzählt Alex Capus die Geschichte von Léon, die angelehnt ist an  die reale Geschichte seines Großvaters. Als junger Mann verliebt sich Léon in ein Mädchen namens Louise. Louise hat das Herz auf dem rechten Fleck und spricht aus, was sie denkt. Diese Geradlinigkeit beeindruckt Léon und er versucht ihr Herz zu erobern.

Als sie endlich ein Paar werden, geschieht auch schon das Unglaubliche: durch einen Luftangriff werden sie getrennt. Beide überleben, denken aber vom jeweils anderen, dass er tot ist. Bis sie sich viele Jahre später zufällig in der U-Bahn wieder begegnen.

Léon ist inzwischen verheiratet und hat Kinder. Louise hingegen lebt allein und arbeitet bei der Banque de France als "Tippmansell". Beide wissen, dass sie nicht einfach da weitermachen können, wo sie damals aufgehört haben. Léon ist ein pflichtbewusster Mann und schätzt seine Frau Yvonne sehr.

Der Roman erstreckt sich über viele Jahre. Léon und Louise verlieren sich immer wieder aus den Augen und begegnen sich doch wieder. Der zweite Weltkrieg kommt dazwischen und Louise verläßt sogar den Kontinent. Sie schreibt ihm Briefe, er versucht, soweit es geht über die Besatzungszeit in Paris zu kommen.

Die Liebesgeschichte der beiden spielt zwar eine große Rolle in dieser Geschichte, aber auch das Leben und Überleben in Zeiten zweier Weltkriege wird sehr bewegend geschildert. Das Besondere an dem Buch ist aber die Sprache. Ich kann sie kaum beschreiben, leicht und beschwinglich vielleicht - dem Thema teilweise gar konträr. Sie trägt den Leser über Höhen und Tiefen, man versinkt und möchte gar nicht auftauchen. Man fiebert der nächsten Begegnung des heimlichen Liebespaares entgegen und staunt über die kleinen Widerstände, die ein kleiner Polizeibeamter wie Léon gegenüber der deutschen Besatzungsmacht übt, obwohl er Kopf und Kragen riskiert.

Louise hingegen sitzt in Afrika fest und erlebt ein völlig anderes Leben - bis der Krieg vorbei ist und die Beiden sich wieder finden.

Ein ungeheuer einfühlsamer Roman, der ans Herz geht. Aus meiner Sicht endlich mal ein Buch, welches zu Recht seit Wochen auf den Bestsellerlisten ist..


1 Kommentar:

  1. Ich kann dir nur zustimmen, wirklich ein wunderschönes Buch.

    AntwortenLöschen