Donnerstag, 12. Dezember 2013

Geplant: erste Sommerkollektion by woodine


Wer mich nicht persönlich kennt, weiß vielleicht nicht, was ich so gerne trage, wenn ich es nicht gerade selber nähe. Eigentlich geht es bei mir wild gemischt zu. Praktische Klamotten liebe ich vor allem, wenn ich daheim arbeite und mit dem Hund meine Runden drehe. Dann kommen die tolle Weste oder echte Outdoorjacken und auch schon mal Gummistiefel zum Einsatz.

Ich trage aber gern mal den Boyfriend-Style mit Jeans und Jacket wie hier:


Oder auch mal ganz edel und schlicht - und dann (inzwischen fast ausschließlich) Klamotten von COS. Ich liebe es aber auch bunt und manchmal gern im Hippiestyle wie hier zu sehen:


Und wenn ich sowas kaufen will, dann vorrangig bei Gudrun Sjoeden. Das Material der Stoffe ist aus ökologischem Anbau, die Schnitte super bequem und einfach toll bunt.
Ich gebe zu, das ist eine wilde Mischung. Da hab ich mich gefragt, wie kriege ich das zusammen? Denn kompliziert sind die Schnitte von beiden nicht, weder von COS noch von Gudrun Sjoeden. Kann man auch nachmachen.

So ist der Entwurf für meine erste eigene Sommerkollektion nur für mich entstanden:


Sie soll also aus einem Blusenshirt, einem Top, einem Kleid, einem Rock, einer Chinohose und einem Mantel bestehen. Alle Teile sind echte Farbbomben und sollen miteinander harmonieren. Also einfache Schnitte à la COS, Farbe à la Gudrun und eventuell bekommt das ein oder andere Teil auch noch eine Stickerei. Aber bloß nicht zuviel. Auf dem Rock und dem Mantel würde es am ehesten passen.

Ich hab mich dann auch schon mal auf die Suche nach passenden Schnitten gemacht. Denn Schnitte erstellen kann ich leider immer noch nicht. Ändern traue ich mir allerdings zu. Also mal los.

Das Blusenshirt wird schlicht türkis mit halblangen Ärmel und Turtelneck-Kragen, vielleicht kann ich dieses Kleid etwas abwandeln:

Quelle: Burda
Quelle: Burda

Das Top wird orange/pink gestreift, soll einen Wasserfallkragen und seitliche Raffungen haben. Hinten hat es einen tiefen Ausschnitt. Eigentlich soll es einfach dieses Shirt werden, mein Lieblingsshirt im Sommer, das leider schon Löcher hat.




Den Schnitt versuche ich abzunehmen, ansonsten käme noch dieser hier in Frage:

Quelle: Burda

Quelle: Burda

Der Rock soll eigentlich eine kurze Version dieses Gudrun-Sjöden-Rockes sein, den ich auch besitze:

Quelle: Gudrun Sjoeden

Vielleicht mit diesem Schnitt hier?

Quelle: Burda


Die Hose wird eine klassische Chino in orange 


Quelle: Burda
Quelle: Burda

Das Shirtkleid wird vorn knallig pink und hinten orange (oder umgekehrt), mit tiefen Rückenausschnitt, und zwar dieses hier:

Quelle: Burda
Quelle: Burda



Und letztendlich gibt es noch einen elfenbeinfarbenen Mantel ohne Verschluss, der einen knallbunten Gürtel bekommt, vermutlich in apfelgrün:

Quelle: Burda
Quelle: Burda

 Nun bin ich aber gespannt, was ihr dazu sagt? Wie gefallen Euch meine Idee und meine Entwürfe?

Und weil das alles für mich ist - wenn auch noch nicht ansatzweise fertig, ist dies mein heutiger RUMS-Beitrag





Kommentare:

  1. Deine geplante Kombination sieht schon richtig gut aus.Eigentlich richtig jetzt mit der Sommerkollektion zu beginnen, dann ist sie rechtzeitig fertig. Ich werde deine Fortschritte mit großer Spannung beobachten.
    Liebe Grüße - Kathy

    AntwortenLöschen
  2. Soviel Kreativität! Wahnsinn! Da ich zwei linke Hände beim nähen habe, kann ich euch Näherinnen immer nur bewundern.

    Liebe Grüße,
    Pami

    AntwortenLöschen
  3. Aber zeichnen kann ich nicht, das sieht man wohl ;-). Bin gespannt, was ich davon wirklich schaffe. Lieben Dank für Euren Zuspruch.

    AntwortenLöschen