Montag, 23. Februar 2015

Japa-Sew-Along: Teil 5 - Zwischenstand

Es ist Montag und somit Zeit für das nächste Treffen beim Japan-Sew-Along. Heute gibt es den ersten Zwischenstand und ich bin mit meinen Plänen auch bei gut der Hälfte angelangt. Wir widmen uns heute folgenden Fragen:
Ist schon ein Modell fertig, plant ihr ein weiteres?
Wie letzte Woche berichtet, ist bereits die Tunika fertig, eine Rock/Hose und eine weite Hose sind noch in Planung bzw. im Entstehen. Dazu gleich mehr...
Hängt ihr bei Eurem Modell und braucht Ratschlag und Hilfe?
Nein, danke - ich komme gut zurecht ;-)!
Ist Euer Modell tragbar, müsst ihr etwas ändern? 
Die Tunika ist sehr gut tragbar. Ich habe nichts am Schnitt geändert, vielleicht ist es etwas weit, aber das soll ja so. Obenrum passt es jedenfalls. Zu den anderen Teilen kann ich noch nichts sagen.
Nach der Anprobe vor dem Spiegel: Fühlt ihr Euch wohl darin? Entspricht es Euren Erwartungen? Seid ihr mit Eurer Stoff- und Größenwahl zufrieden?
Wie bereits letzte Woche berichtet, hätte die Tunika einen weicher fallenden Stoff vertragen, ansonsten ist alles TOP. Es gab keine Probleme beim Nähen, ich habe auch nicht wie sonst etwas an den Nähten zu meckern. Ich finde sie auch nicht zu lang, wie manche in den Kommentaren - für die ich mich hier mal ausdrücklich bedanken will! - bemerkten. Für mich ist das so genau richtig, sie kann sogar als Kleid getragen werden.
Wie möchtet ihr es kombinieren? Möchtet ihr noch ein Kombi-Teil dazu nähen?
Da gibt es noch viele Pläne. Die beiden geplanten Teile sollten sich toll dazu kombinieren lassen. Für das Rock/Hosenteil habe ich ja den gleichen Stoff gewählt, nur eine Nuance dunkler. Bisher habe ich alle Nähte mit Kappnähten geschlossen und unten den Beleg rangenäht.


Diesmal bin ich aber nicht ganz so zufrieden mit mir. Also nicht mit dem Schnitt, ich glaube das wird gut, obwohl ich oben am Bund gerade etwas zweifle, ob der nicht viel zu weit ist. Da aber ein Gummizug reinkommt, hoffe ich, es passt am Ende und sieht nicht komisch aus.

Aber mit den Kappnähten habe ich mich sehr schwer getan. Das sieht irgendwie nicht gut aus, alles krumm und schief. Ob die wirklich vonnöten sind, weiß ich nicht, ich denke eigentlich nicht. Auf jeden Fall muss ich die noch üben. 


Beim Beleg- und Saumnähen fand ich eine Stelle im Buch verwirrend bebildert. So habe ich an einer Stelle jetzt den Saum nicht ganz sauber in den Beleg gelegt, da ich hier Zugaben zuviel abgeschnitten habe. Da ich selbst schon skeptisch war, habe ich es auf der anderen Seite nicht gemacht und finde es so besser. Also, wer die Hose/den Rock auch nähen will: Vorsicht an der Stelle!


Zur Tunika kann ich mir für den Winter in jedem Fall Jeans oder Leggings und eine dicke Fellweste vorstellen. Auch lässige Boyfriend-Blazer könnten ihr stehen. Das werde ich in meinen Tragefotos am Ende mal ausprobieren. 

Bei dem Teil oben bin ich mir noch nicht ganz so sicher. Ich glaube, hier passen eher schmale Oberteile dazu, z. B. Rollkragenpullover. Oder eben ganz weit - die Tunika.

So - das war mein Zwischenstand. Mal schauen, wie weit die anderen sind. Hier entlang geht's zum heutigen Treffen.








Kommentare:

  1. Aaaah, ich bin so gespannt auf deine Tragebilder des Hose-Rock-Dingens! Ich möchte das auch noch nähen- aber nicht bei diesem Sew-Along!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Ach Kappnähte.... ja die sind kniffelig wenn der Stoff nicht ganz viel mithilft...
    Gespannt wie es getragen aussieht...
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Auf Tragefotos bin ich sehr gespannt. Mir gefällt ja der Stoff der Hose sehr gut, vor allem das verwurschtelte. Kappnähte hab ich noch nie genäht, ich mach da immer französische Nähte und näh die dann um.
    Lg
    Lucy

    AntwortenLöschen
  4. da bin auch ich total auf die tragefotos gespannt :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. ich reihe mich ein und reue mich "es" getragen zu sehen!
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen