Montag, 16. Februar 2015

Winter-Japan-Sew-Along Teil vier - Zwischenstand

Heute geht es weiter beim Japan-Sew-Along und zwar mit diesen Fragen:

Habt ihr schon losgelegt? Wie sind Eure ersten Erfahrungen mit den Schnitten und der Passform?
Und die erste Frage kann ich klar mit JA beantworten. Ich habe sogar schon ein Teil fertig und zwar die Tunika.


An dem Schnitt habe ich nichts verändert, die Passform stimmt. Die Tunika ist weit, nirgendwo zwickt es und auf Figur ist sie nicht geschnitten, sie soll einfach nur schön fallen. Hier habe ich allerdings doch ein kleines Problem: der Stoff ist zu fest. So steht die Tunika zu steif ab und fällt nicht so schön wie beim Original. Ich hätte doch lieber reines Leinen nehmen sollen.



Tragefotos zeige ich heute noch nicht, die müssen bis zum Finale warten. Zwei Detailfotos gibt es dennoch. Nachdem ich mich mit den Schlaufen aus Originalstoff wieder einmal ergebnislos abgemüht habe, habe ich einfach eine feines weißes Band genommen, geht, finde ich, auch.





















Die Knöpfe sind bezogen - sieht man eigentlich, dass ein Knopf aus der dunkleren Varianten desgleichen Stoffes ist?

Nächste Woche geht es dann weiter mit dem Rock/der Pluderhose. Und dann werden die Bilder hoffentlich wieder besser. Gestern war es doch schon am dämmern.

Und was meint ihr: passt sie in meine gestern vorgestellte casuale warderobe?

Wer weitere japanische Kleidungsstücke sehen will, die für den Winter gedacht sind, kann hier mal einen Blick riskieren.

Kommentare:

  1. Sehr schön, die Knöpfe und Schlaufen!! Mal sehen, wie es dann an Dir aussieht, falls es wirklich zu fest fällt, könnte man ja ein wenig Länge nehmen?
    Ich bin jedenfalls gespannt! LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Die Bluse ist toll gearbeitet!, und dass das Schlaufendetail sehr friemelig ist, weiß ich aus eigener Erfahrung. Ebenso kenne ich die problematische Weite, insbesondere, wenn der Stoff zu fest ist. Vielleicht magst Du sie ja mit einem schmalen Gürtel ein wenig "bändigen", ohne dass sie "zwicken" würde.

    Ich freue mich jedenfalls auf die Fotos beim Finale. Deinen Post zur "capsule wardrobe" habe ich sehr gerne gelesen, ich selbst überlege auch noch und versuche, meine japanischen Projekte direkt mit in die Überlegungen einzubinden.

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An einen Gürtel hab ich auch schon gedacht. Ich muss erstmal verschiedene Kombis ausprobieren. Mal sehen, was dabei rauskommt. LG Anke

      Löschen
  3. Ich finde diese steiferen Look gar nicht mal so uninteressant. Gibt dem ganzen eine punkigere Note. Und in Deine Garderobe passt sie auch gut rein. LG Griselda K

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich finde auch, dass es in meinen Look passt. Aber oft hat man selbst ja einen verstellten Blick. LG Anke

      Löschen
  4. Ich finde die Bluse toll und auch nicht zu steif. Ich bekam mal den Tipp, solche steiferen Stoffe mit Weichspüler zu waschen, vielleicht ist das ja eine Idee, wenn es dich ansonsten stört. Manche Stoffe haben ja ungewaschen oft so eine Art Textur, die erst ab muss.
    Den Knopf hätte ich, wenn du nicht gesagt hättest nicht erkannt, musste das Bild vergrößern.
    Der Schlaufenverschluss ist sehr hübsch, und mit dem weißen Band auch sehr passend.
    Diese Bluse/Tunika wäre auch etwas für mich.

    LG

    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Weichspüler hab ich auch schon gedacht. Probier ich auf jeden Fall aus. LG Anke

      Löschen
  5. total schön geworden! da bin ich auf die finalen tragefotos gespannt
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Die Knopfdetails gefallen mir sehr gut. Sieht aufwändig aus?
    Bin auf Tragefotos gespannt!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht eigentlich. Man muss nur genau arbeiten und man braucht wegen der Feinheit etwas Fingerspitzengefühl. LG Anke

      Löschen
  7. Mir gefällt das etwas Steife an der Tunika. Sie wirkt ein wenig wie ein "pfoat", ein dickes, rustikales Hemd. Und sie ist sicher perfekt zum Kombinieren, ob mit Jean oder enger Hose oder doch als Kleid, mit Gürtel, ohne Gürtel, leger oder elegant. Also Ideal für casuale wardrobe.
    Ich hab auch ein wenig in das Projekt hineingeschaut...ich glaub, ich bin noch nicht so weit, meinen Kasten zu reduzieren. 😥
    Lg
    Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe das Ausmisten auch moderat an, aber das muss ja auch nicht so radikal sein. Die Idee im Kopf bleibt ja hoffentlich. LG Anke

      Löschen
  8. Mit dem Schnitt habe ich auch schon geliebäugelt. Ich freue mich zu sehen, wie die Tunika getragen aussieht. Dieses leicht Knittrige wirkt schön und lässig...

    Liebe Grüße, Mond

    AntwortenLöschen
  9. Die Knöpfe!!! die sind aber sehr süss! und die Bluse auch!

    AntwortenLöschen
  10. Super gelungen. Und die Knopfreihe ist echt was Besonderes. In kürzer würde mir die Tunika vermutlich besser gefallen, kann ich aber natürlich noch nicht wirklich sagen vor den Tragefotos.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  11. Super! Die Tunika ist ja perfekt für deinen geplanten Trip! Und ja, das mit dem Knopf erkennt man. Ich hab auch so ein kleines Detail an meiner Bluse!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Schnitt gefällt mir auch sehr. Bin gespannt auf die Fotos mit Inhalt. Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen