Montag, 12. Mai 2014

Japan-Sew-Along - ich bin dabei


Letzten Montag rief Catrin vom Blog :: stoffbüro :: auf Tanoshii zum Japan-Sew-Along auf. Da ich die japanischen Schnittmuster einfach toll finde, beschloss ich spontan, dabei zu sein. Der Zeitplan ist weit gesteckt und ich habe eh mindestens ein Projekt in der Pipeline, welches im Juni genäht sein will, dass aus einem japanischen Schnittmusterbuch stammt. Passt doch - dachte ich mir.

Heute, am Anfang, geht es um folgende Fragen:

  1. Wer macht mit, und warum? Wer ich bin, wisst ihr ja schon, für alle, die hierher verlinkt wurden: ich bin 43 und Mutter eines erwachsenen und eines pubertierenden Jünglings, die ich nicht mehr benähe. Mich selbst dafür umso mehr. Vor einem Jahr ist meine Nähleidenschaft wieder erwacht und wenn ich nicht übers Nähen blogge, dann über Bücher oder Rezepte, also alles Dinge, die das Leben schön machen.
  2. Was findet jede einzelne Teilnehmerin reizvoll, spannend, interessant? Ich mag die japanischen Schnitte, weil ich finde, meist ist weniger mehr. Das Einfache, Geradlinige und doch Raffinierte der Schnitte ist für alles, was ich zum japanischen Nähen schon gesehen habe, bezeichnend, wenn sie auch teilweise unterschiedlicher nicht sein können. Ich besitze zwei Bücher, zum einen "Nähen im japanischen Stil" , welches ich letzten Donnerstag vorgestellt habe und "Drape Drape 1" , aus dem ich bisher noch nichts genäht habe. Ersteres zeichnet sich eher durch die Verwendung naturnaher Stoffe aus, alles ist bequem und alltagstauglich. Das zweite Buch ist da schon mit wesentlich mehr Sexappeal ausgestattet und mich erinnern die Teile sehr an COS.
  3. Habt Ihr Euch schon für ein Buch entschieden? Ich habe mich noch nicht ganz entschieden, welches Buch es werden soll. Beide vorhandenen Bücher kommen in Frage, aber auch das Buch "Kleider im japanischen Stil"  ist auf dem Weg zu mir. Vermutlich wird es aber ein Kleid aus "Drape Drape 1" , das wollte ich in meine Sommerkollektion einbauen.



Nun bin ich aber gespannt auf die anderen Teilnehmer und stöbere in der Linkliste des Japan Sew Along bei Tanoshii.



Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Liebe Anke,

    ich freue mich, dass Du dabei sein möchtest! Bei den "Drape, Drape"-Bänden war ich bislang zurückhaltend - und besitze sie selbst auch nicht; umso gespannter bin ich, was Du berichten und daraus zeigen wirst!

    Liebe grüße & viel Spaß beim Mitmachen!
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Auf Drape Drape Erfahrungen wäre ich auch gespannt. Die Schnitte finde ich sehr originell, bin mir allerdings nicht sicher, was die Alltagstauglichkeit angeht.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde deine Beiträge interessiert verfolgen, da ich ja noch so "japanunerfahren" bin! glg Petra

    AntwortenLöschen
  4. an drape drape erfahrungen bin ich total interessiert und jetzt gespannt auf deine :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. jaaa- mir geht es auch so: drape drape! suuperspannend!
    sei lieb gegrüßt*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, drape drape ist eines meiner Lieblingsbücher. Wunderschöne Modelle, die besonders raffiniert durch ihre Faltenlegung sind. Ich bin sehr gespannt, welches Modell du wählst.
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich gespannt, wie es weitergeht. Die Kombi aus dem letzten Post mit Tunika und Hose in Blautönen stell ich mir schon mal super vor (aber das wird die Kür, wenn ich das recht verstanden hab...)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Oh, auf die Drape-Sachen bin ich ja sehr gespannt! LG Lena

    AntwortenLöschen
  9. Die Drape, Drape-Bücher habe ich mir auch schon oft angeschaut und die Schnitte bewundert. Allerdings fände ich es auch spannend, wenn Du ein Kleid aus dem anderen Buch wählst, das ich auch habe. ;-) LG GriseldaK

    AntwortenLöschen
  10. Drape 1 steht auch noch auf meiner Wunschliste, darum bin ich sehr gespannt, ob Du daraus ein Teil nähen wirst.
    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen