Dienstag, 19. August 2014

Schlafen in Pink


Die kälteren Tage nahen und deshalb wurde es Zeit für ein neues Schlafdress, in dem man auch mal gemütlich auf dem Sofa rumlümmeln kann. Genäht aus den Blomma-Stoffen.

Der Schnitt für das Nachthemd (oder -kleid) ist ein Raglan-Schnitt aus der Ottobre, den ich bereits hier als Langarm-Shirt vernäht habe.

Die Leggings habe ich nach dem kostenlosen Schnittmuster genäht aus dem auch diese Variante stammt. Einfach den Schnitt verkürt. Die Leggings finde ich super, am Oberteil habe ich einiges auszusetzen: die Armäbnäher liegen nicht gut diesmal und stehen auf der Schulter ab und der Auschnitt mit den gefakten Overlocknähten ist auch sch ... geworden. Aber da es ein "Daheim"-Teilchen ist, hatte ich keine Lust, mich ewig dran aufzuhalten, nach dem zweimaligen Versuch einer Korrektur bleibt es jetzt so.

Diese Art von Naht werde ich erstmal nicht mehr machen, irgendwie gelingt mir das nicht sonderlich.


Hier ist allerdings der "gute" Teil zu sehen, der schlimmere befindet sich hinten.


Kosten: ca. 45 €
Stoff: Blomma von hier
Arbeitsaufwand: ca. 6 h (doppelt soviel wie gedacht, argggh)

Verlinkt beim Creadienstag und beim RUMS.

Keine Kommentare:

Kommentar posten