Donnerstag, 10. Juli 2014

Leggings-RUMS


Ich hab ihn mir gegönnt, den Hamburger-Liebe-Jersey Fly Feather. Als ich den sah, wusste ich auch sofort, was draus werden sollte, eine Leggings. Und so schaut sie nun aus:




Genäht habe ich nach dieser kostenlosen Anleitung, wirklich einfach und schnell. Nur ist sie mir am Ende etwas zu lang, obwohl ich schon etwas weggenommen habe. Beim nochmaligen Nähen werde ich das Bündchen einfach weglassen und nur säumen.



Hier habe ich mich das erste Mal an Fake-Covernähten versucht und bin eigentlich schon ganz zufrieden, nur die Schnittkante ist in diesem Fall doch etwas sichtbar, liegt aber wohl daran, dass der Stoff nicht durchgefärbt ist und von innen weiß.

Mir gefällt sie wirklich sehr gut und sie wird mir sicher viele gute Dienste leisten. Fällt übrigens jemandem etwas auf an der Hose?

Schnitt: Verflixt & Zugenäht
Kosten: ca. 22 €
Arbeitsaufwand: 2 h 15

Wer sich übrigens schon fragte, wie sich der Zeitaufwand ergibt: ich rechne hier immer alles rein - von der Schnitterstellung (ausdrucken und zusammenkleben bzw. kopieren) über das Zuschneiden, Verzierungen bis zum endgültigen Nähen. Wenn ich ein Schnittmuster nochmal verwende (was selten vorkommt), dann fällt das weg und geht natürlich schneller.

Mein Beitrag zum heutigen RUMS, da nur für mich allein genäht!

Kommentare:

  1. Toll steht Dir super ;-).

    Hab mich gleich mal als neuer Leser bei Dir eingetragen und bin gespannt was du noch alles machst.

    Glg
    von deinen Leser Nr. 50 ;-)

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich über jeden neuen Leser und gehe gleich mal in Deinem Blog stöbern. LG Anke

      Löschen
  2. sieht klasse aus und der Stoff ist sooooooo schön!
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Leggings. So schön bunt.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen